© Ausschnitt Prospekt – Kreiner Druck/Spittal
© Ausschnitt Prospekt – Kreiner Druck/Spittal
Dieses Portal wird gesponsert von:

Gänsehaut am laufenden Band … Staunen ohne Ende … Abenteuer am absoluten Limit … Kopfschütteln über zwei Extremisten der Bergwelt … Grenzgänger zwischen Himmel und Erde … ein Vortrag, der den Atem stocken lässt.

Die Bergrettung Oberes Drautal als Veranstalter machte es möglich, die zwei allseits bestaunten Grenzwanderer nach Steinfeld zu bringen … ein Abend der Superlative … eine Bildershow höchster Qualität:

© Ausschnitt Prospekt – Kreiner Druck/Spittal
© Ausschnitt Prospekt – Kreiner Druck/Spittal
© Ausschnitt Prospekt – Kreiner Druck/Spittal
© Ausschnitt Prospekt – Kreiner Druck/Spittal

Rudi Hauser

Geb. 1982, beginnt nach seiner Ausbildung zum Tischler und dem abgeleisteten Wehrdienst, erst spät mit dem Klettern. Mit 19 suchte er seine Herausforderungen in den alpinen Routen der nördlichen Kalkalpen und dem alpinen Eis des Gasteinertals. Bald zieht es ihn in die umliegenden Alpenwände und ins Ausland. Berufliche Veränderung und Weiterbildung unterbrechen seinen Kletterehrgeiz immer wieder. 2003 begann er mit der Ausbildung zum Berg- und Schiführer, den er 2005 mit Erfolg in Chamonix abschließen konnte. 2005 kam seine Tochter Elena zur Welt, die seitdem sein Leben und sein Werk beflügelt.

© http://www.alpine-extreme.com/de/video_saalachtal.php
© http://www.alpine-extreme.com/de/video_saalachtal.php

Eine außergewöhnlich starke Psyche und kompromissloses Handeln ermöglichten ihm, speziell das Eisklettern im Grenzbereich des Machbaren zu erfahren. Familie, Freunde und die Liebe zu den Bergen motivieren ihn zu Höchstleistungen.

Sein Motto:
“Leben heißt keine Angst mehr zu haben.”

Bisherige sportliche Leistungen:
u.a. Solobegehung von Supervisor (WI6, 270m)

Link zur Quelle

© http://www.alpine-extreme.com/de/video_saalachtal.php

Kurzinterview

Was bringt dich dazu, dich in solche Extremsituationen zu begeben?
Die Tatsache, bei solch einer intensiven Auseinandersetzung mit sich selbst immer wieder neu geboren zu werden.

Worin liegt für dich die Faszination Berg?
Der Berg ist für mich die Möglichkeit, das Leben in seiner Ursprünglichkeit zu begreifen.

Angst kann bei deinen Unternehmungen zu einem unvermeidlichen Begleiter werden. Wie gehst du mit dieser Angst um?
Ich nutze diese “gesunde” Angst, um die richtigen Entscheidungen zu treffen. Erfahrungswerte aus erlebten Emotionen prägen mein Handeln.

Welches ist dein Lieblingsmodell bei LOWA?
Das Alpinmodel vertikal hat sich für meine Abenteuer in Fels und Eis als erstklassig und zuverlässig erwiesen. Für den Alltag vertraue ich auf das altbewährte Modell Renegate.

Was schätzt du an der Zusammenarbeit mit LOWA?
Kreativität und Kompetenz geben mir das Gefühl, gut aufgehoben zu sein.

Worauf bist du besonders stolz?
Wie könnte es anders sein, als auf meine kleine Tochter Elena und meine liebende Familie, die der Grundstein für Höchstleistungen sind.

Wenn du drei Wünsche frei hättest?
Mir das wie, wann, und warum aussuchen zu können.

Welches war dein bisher spannendstes Projekt?
Die Solobesteigung eines 270 m hohen senkrecht gefrorenen Wasserfalls. Meine bisher intensivste Erfahrung am Berg.

Dein nächstes großes (sportliches) Projekt/ziel?
Eine Expedition in die Antarktis.

Link zur Quelle

© http://www.alpine-extreme.com/de/video_vollmondnacht.php
© http://www.alpine-extreme.com/de/video_vollmondnacht.php

Lukas Seiwald
Infos auf:
http://www.eduardogellner.de/category/blog/

© Ausschnitt Prospekt – Kreiner Druck/Spittal

Links zu Videos

Eisklettern im Saalachtal, Weißbach
Nachts am Berg
Auf der Slackline über der Schlucht der Gasteiner Ache

© simon – https://pixabay.com/de/eisklettern-alpinismus-bergsport-904/
© claraMD - https://pixabay.com/de/sport-klettern-berg-schnee-alpen-2609821/
© claraMD – https://pixabay.com/de/sport-klettern-berg-schnee-alpen-2609821/

QUELLE

Walter Widemair
Josef-Fräß-Ehrfeldstr. 4
9754 Steinfeld
Telefonkontakt: 0650/2044 244
E-Mail: 22011958ww@gmx.at