© Gregor Seberg
© Gregor Seberg
Dieses Portal wird gesponsert von:

TV-Star … Erfolgskabarettist … schillernde Medienfigur … vielbeschäftigter Bühnenmensch … Schauspielgröße Gregor Seberg ist in aller Munde … und kommt nach Steinfeld … ein absolutes Highlight im Rahmen der heurigen Kulturtage!

© Ausschnitt Prospekt – Kreiner Druck/Spittal

Der Honigdachs hat einen stämmigen Körperbau. Wie ein Stinktier verfügt er über eine Drüse mit der er ein übelriechendes Sekret absondern kann. Sogar Löwen fürchten sich vor ihm, da er deren wundeste Stelle kennt und sich auch nicht scheut diese anzugreifen: die Hoden. Die Kobra gilt als seine Leibspeise – das Schlangengift hat auf ihn eine vergleichbare Wirkung wie Alkohol auf Menschen. Der Honigdachs erlebt einen rauschartigen Zustand, nach einem Schläfchen ist er wieder fit.

Trotz allem wirkt er auf den ersten Blick harmlos und niedlich, was vor allem bei Frauen für Verzückung sorgt. Auch wegen seines Namens wird er von Frauen vielfach als Haustier gewünscht. Dies ist aufgrund seiner Gefährlichkeit für andere männliche Tiere und Männer allerdings nicht zu empfehlen.

Haben Sie sich gerade gedacht “Das könnte doch glatt der GREGOR SEBERG sein, wenn er ein Tier wäre!” Gregor Seberg hat lustigerweise genau das gleiche gedacht! Was er sonst so alles denkt? Kommen Sie doch einfach zu einer Vorstellung und lassen sich überraschen! Er garantiert auf jeden Fall viel Spiel, Spaß und Spannung – Schokolade wär‘ zum selber mitnehmen.
Link zur Quelle

© Zitat: Prospekt Kulturtage 2017 – Kreiner Druck/Spittal – Montage: Walter Widemair

Im Kurzinterview mit Gregor Seberg:

Im Herbst geht es dann mit “Honigdachs” wieder auf die Bühne. Ist es eine gute Zeit für Kabarett? “Ja, leider”, meint Seberg. “Wenn man als Junger anfängt, hört man immer wieder den Spruch, dass die Realität schon skurriler sei als die behauptete Realität auf der Bühne. Und das ist jetzt auch so.”

Das “Honigdachs”-Programm startet immer so: “Gell, wir reden hier nicht über Politik.” Es ist nicht durchzuhalten, zumal Seberg ein sozialpolitischer Kopf mit ebensolchem Engagement beim Freunde-Schützen-Haus ist. “Ich verstehe zum Beispiel den allerorts herrschenden Alarmismus nicht. Der führt dazu, dass die, die tatsächlich Schutz bräuchten – und der ihnen von Rechts wegen auch zusteht – ihn nicht mehr bekommen. Es fällt mittlerweile jeder unter einen undefinierbaren Generalverdacht, selbst die, die schon Jahre da und integriert sind.” Schrecklich findet er diese Politik.

Mit anderen Aspekten derselben, nämlich der Verschwendung der öffentlichen Hand, setzt er sich als Teil der mit der ROMY ausgezeichneten Talkshow “Bist Du deppert!?” bei Puls4 auseinander. “Da muss man zwar aufpassen, dass man nicht die Arbeit jener verrichtet, die man nicht so braucht, aber was ist, ist.”Und erläutert seinen Zugang an einem Beispiel: “Wenn die Mächtigen ein Baum sind, dann sind wir jene, die hinpinkeln. Dann stinkt er wenigstens unten, ob man das in der Krone oben noch riecht oder nicht.”
Link zum ganzen Interview

© Ausschnitt Prospekt – Kreiner Druck/Spittal

QUELLE

Walter Widemair
Josef-Fräß-Ehrfeldstr. 4
9754 Steinfeld
Telefonkontakt: 0650/2044 244
E-Mail: 22011958ww@gmx.at