© Pixabay
© moerschy - https://pixabay.com/de/hausbau-haus-geld-teuer-1005491/
Dieses Portal wird gesponsert von:

Kredit … Leitzins … Aufschlag … Option … Bürgschaft … Fremdwährung … Effektivzins … Umschuldung … Endfälligkeit … Festzins … Scorewert … Performance … Tilgungsplan … Cashflow … Marge … Aktien … Provision … Bankgarantie … Referenzkonto … da soll sich noch einer auskennen! Aber was ist bloß DAS einmal: Eine „Zession“?

Die Zahnräder des Geldwesens drehen sich für sehr viele Menschen ohne Kontrolle und fernab grundlegender Kenntnis der entscheidenden Hintergründe, vor denen sie sich vertrauensvoll auf diverse Geschäfte und Transaktionen einlassen. “Wer nichts weiß, muss alles glauben!” … so hat dieser Spruch zum Leidwesen Uninformierter vor allem im Geldwesen zeitlose Gültigkeit. Eines der für Otto Normalbürger wohl ungebräuchlichsten und zugleich schwerst erklärbaren Phänomene ist die sogenannte “Zession”. Was ist das überhaupt, eine “Zession”?

© Pixabay
© geralt – https://pixabay.com/de/zahnrad-zahnräder-euro-devisen-384743/

Man tut gut daran, den Begriff anhand eines simplen Beispieles aus dem Leben zu verdeutlichen.

© Montage: Walter Widemair
© Montage: Walter Widemair

.  Mein Freund schuldet mir € 10.000,- (ich habe das Recht, diesen Betrag von ihm einzufordern, bin also der “Gläubiger”)

.  Ich selber habe € 10.000,- Schulden bei einer Freundin (diese hat das Recht einer Forderung mir gegenüber, ich bin der “Schuldner”)

.  Somit bin ich einerseits Gläubiger (gegenüber meinem Freund) und andererseits Schuldner (gegenüber der Freundin).

Sage ich zu meinem Freund:
“Gib du die € 10.000,- gleich meiner Freundin, dann brauche ich das Geld nicht in der Gegend herumschicken … zuerst von dir kassieren und dann an sie weiterleiten?”

Gesagt … getan …
Ich habe somit meine ursprüngliche Forderung gegenüber meinem Freund an meine Freundin abgetreten. Nun darf SIE das Geld von meinem Kollegen einfordern. Dieser wird darüber in Kenntnis gesetzt und bestätigt, dass er sich dessen bewusst ist, ab nun nicht mehr mir, sondern meiner Freundin verpflichtet zu sein.

Exakt diese Form der Übertragung bzw. “Abtretung einer Forderung” an Dritte nennt man eine “ZESSION”.
(lat. Cessio = Abtretung)
In angeführtem Beispiel “in offener Form”, da mein Freund als neuer Schuldner (“Drittschuldner”) in Kenntnis der Vorgänge gesetzt wurde! (Bei der “geschlossenen Form” erfährt mein Freund nichts, aus seiner Sicht ändert sich dann nichts).

© Pixabay
© geralt – https://pixabay.com/de/geben-und-nehmen-verkehrszeichen-556151/

Schauen wir uns einen etwas komplizierteren Fall an:

© Montage: Walter Widemair
© Montage: Walter Widemair

.  Ich brauche auf der Stelle € 30.000,- … mein Auto ist zu Schrott gefahren, ich habe aber das Geld nicht und bitte meinen Freund, mir zu helfen.

.  Mein Freund ist bereit, dies zu tun, hat aber selber keine € 30.000,- “auf die Schnelle”. So bietet er mir an, 5 Jahre lang (jeweils am 1. Jänner) € 6.000,- auf mein Konto zu überweisen. Er bestätigt mir das schriftlich, ich bin somit im Besitze einer rechtsgültigen Forderung.

.  Da ich die € 30.000,- aber SOFORT brauche, und nicht in kleinen Raten auf 5 Jahre verteilt, sehe ich mich gewzungen, einen Kredit aufzunehmen, verfüge aber nicht über eine Sicherstellung. So nehme ich die Bestätigung meines Freundes und biete diese der Bank als Sicherheit an: “Schaut, ich kriege nachweislich € 30.000,- von meinem Freund, ausgezahlt … in 5 Jahresraten zu je € 6.000,- … jeweils am 1. Jänner”

.  Sagt die Bank: “Alles gut soweit, aber was ist, wenn dein Freund stirbt oder in Konkurs geht? Dann gibt es keine jährliche Überweisung dir gegenüber mehr und wir schauen durch die Finger! Deshalb musst du uns schriftlich zusichern, dass du deine Forderung dem Freund gegenüber an uns, die Bank, abtrittst. Wir werden deinen Kollegen darüber informieren, und er muss uns dann bestätigen, dass er all das zur Kenntnis genommen hat und seine Überweisung künftig gleich an dein Kreditkonto bei unserer Bank machen wird. Erst dann, wenn wir die Kenntnisnahme deines Freundes im Hause haben, kriegst du deinen Kredit!”

© Pixabay
© Capri23auto – https://pixabay.com/de/vertragsabschluss-handschlag-handel-3100563/

Gesagt … getan …
Auch in diesem Falle kam es zu einer Übertragung bzw. “Abtretung einer Forderung” an Dritte (nämlich meiner an die Bank), zu einer “ZESSION”.

Der Freund überweist nun die 1. Tranche. Was er aber nicht ganz realisiert: Nun ist er plötzlich der Bank und nicht mehr mir, seinem Kumpel, verpflichtet. Er ist ein Rechtsgeschäft eingegangen, das ihm Kopfschmerzen bereiten kann … was im Ernstfall bedeutet, dass ihm, wenn er einmal Zahlungsprobleme haben sollte, die Bank an die Pelle rücken wird. Im worst case kann das sogar zu Klage führen.

Folgenschwer …
Spätestens dann, wenn ich aus irgendeinem unvorhersehbaren Grund mit meinem Freund in Streit geraten sollte und mein Kollege die Kreditrate nicht mehr bezahlen will, wird er mit Gewissheit vor dem Richter landen … und ich bleibe – unabhängig vom Ausgang des Verfahrens – auf den restlichen Kreditschulden picken, da ja ICH der Kreditnehmer war … es immer noch bin … und es auch trotz der Zession bleibe … bis zur vollständigen Tilgung des Kredites. Finito!

© Pixabay
© stevepb – https://pixabay.com/de/geldbeutel-geld-kreditklemme-522622/

Spannend und heikel …
… werden derartige Angelegenheiten erst dann, wenn an der Abwicklung eines Kredites und – in weiterer Folge einer Zession – nicht mehr, wie in unseren Beitragsbeispielen, die Privatpersonen A, B und C untereinander oder im Dreieck mit einer Bank beteiligt sind, sondern Vereine, politische Funktionäre und spezielle Netzwerke … Verwandtschaften und Clans … wenn das Theater samt Schauspielern und Regisseur hinter den Vorhang tritt … und plötzlich der ein oder andere nichts mehr wissen will … vom diesem und jenem …

© Pixabay
© fill – https://pixabay.com/de/stift-kugelschreiber-schreiben-1743189/

Link zum Zitat

… wenn die Erinnerungslücken größer werden als die finanziellen Löcher, die es zu stopfen gilt … und selbst hohe Beamte nur noch eines wollen: Ja nicht ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten … wo unter Umständen zutage tritt, dass man der Altstadt von Palermo näher ist als dem Wahrzeichen in der Landeshauptstadt!

© Pixabay
© sebagee – https://pixabay.com/de/palermo-der-küste-lazur-327037/

Also:
Immer schön vorsichtig umgehen …
… mit Krediten, Zinsen und Zessionen …
… vor allem mit Unterschriften …
… und sogenannten “Freunden”!

Das dazugehörige Video …

 

QUELLE/KONTAKT

Walter Widemair
Josef-Fräß-Ehrfeldstr. 4
9754 Steinfeld

Telefonkontakt: 0650/2044 244

E-Mail: 22011958ww@gmx.at