© Privat
© Privat
Dieses Portal wird gesponsert von:

Dass eine Wahlwerbende Partei mit Feuerzeugen wirbt und gleichzeitig die gleiche Fraktion massiv eine “Don´t smoke” Kampagne unterstützt, ist schon hinterfragenswürdig!

Und: Hat der damalige BK-Kern ein solches CETA-Begehren nicht einfach vom Tisch gewischt? Oder wollten die Grünen CETA einfach nicht? War das nicht auch eine Koalitionsbedingung seitens der Grünen?

Hier scheint mir das Wahlgeschenk vom Team Kärnten – Liste Köfer noch sehr praktisch …

© Privat
Als Türstopper sehr funktionell, Köfer will doch eh alles “KONTROLLIEREN” – © Privat

Da sind diese Sager schon gut: “Bruno Kreisky würde heute HC Strache und die FPÖ wählen” … war es nicht Kreisky der sagte: Kärnten kann ich mir nicht leisten! … oder: “Ein Bundeskanzler geht nicht durch den Hinterausgang” … ein Politiker mit Rückgrat im Gegensatz zu heute!

Sagte die letzten Tage nicht jemand: “Wer sich zu grün macht, den fressen die Ziegen”. (Zitat: SPÖ-Mann Schieder)

© Pixabay
… den fressen die Ziegen … © Katzenfee50 – https://pixabay.com/de/ziegen-zicklein-3131176/

Wer kennt nicht den Unterschied zwischen einem Politiker und einem Telefonhörer? … Den Telefonhörer kann man aufhängen, wenn man sich verwählt hat! … Dass der Kärntner Verkehrsreferent und auch der Landesrat für Umwelt nicht wirklich als Vorbild gelten und z.B. nur noch mit S-Bahn, Bus oder mit dem Rad fahren …

© Pixabay
© Pixabay

Obwohl bitterkalt, hat es die ÖVP verabsäumt, rechtzeitig  ein entsprechendes Wahlgeschenk zu organisieren … da freut sich wohl jeder mehr auf einen Strandurlaub mit Türkisblauen Wasser …

© Pixabay
© monnchi – https://pixabay.com/de/sand-tropisch-wasser-strand-reisen-3147788/

Das die Wahlbeteiligung immer niedriger wird, ist mehr als “schlimm”. Der im und für die Kärntner Landtagswahl so gut wie nicht stattfindende “NICHT-WAHLKAMPF” ist für eine hohe Wahlbeteiligung nicht förderlich.

Vergessen sie nicht: Wenn Politiker ihren Sold und ihre Honorare erhalten, um Menschen nicht richtige Wahrheiten zu verkaufen.  Wie immer, vor der Wahl versprechen Politiker mitunter nicht nur das Blaue vom Himmel und vergessen dies nach dem Wahltag von einer Minute zur anderen.

Statt den Stimmzettel ungültig werden zu lassen, scheint es dann noch immer besser, eine der vielen kleinen Parteien zu wählen, auch wenn hier von diesen keine Wahlgeschenke vor der Haustüre liegen!