© Pixabay
© Bru-nO - https://pixabay.com/de/hase-osterhase-ostern-osterfest-3257090
Dieses Portal wird gesponsert von:

Was abermillionen Kindern in ebenso vielen (noch) glücklichen Familien hierzulande bis heute glänzende Augen macht und – zumindest für Stunden – ein kleines, bescheidenes Glücksfest erleben lässt, scheint in Deutschland zum entgültigen Abschuss freigegeben: Der uns allen so vertraute und ans Herz gewachsene „Osterhase“ darf sich ab nun nicht mehr so nennen … er wurde umgetauft in „Traditionshase“ … wohl, um den fanatischen Verfechtern „anderer“ Kulturen und „fremder“ Glaubensideale nicht im Geringsten in die Quere kommen zu können … eine nicht verzeihbare Schandtat!

© Privat
© Privat

So sieht es aus, das „Beweisstück“, welches mir kürzlich via WhatsApp zugesandt wurde: Ein Rechnungszettel eines Karstadt-Feinkostmarktes in Hamburg!  Zwei Stück „Traditionshasen“ zu je €  1,79 sind hier ausgewiesen … ich bin nicht nur schockiert, sondern stehe momentan einfach nur noch neben mir selber … unfassbar!

© Pixabay
“Muss ich jetzt auch bei euch verschwinden?“ – © Gellinger – https://pixabay.com/de/ostern-osternest-frohe-ostern-3180070/

Was die Absenderin und ich uns nach Erhalt dieser Horrorbotschaft zugeschrieben haben?
„Das Tollhaus ist langsam perfekt. (…) Hab’ Sehnsucht nach dem brasilianischen Dschungel … sofern noch ein Teil davon existiert!“
„Uns geht’s ganz gleich! Das Beste wäre, alles zu verscherbeln und abzuhauen … so macht das alles keinen Spaß mehr!“
„Ohne stichsichere Schutzweste ist es ohnehin schon ein Kunststück, das Land lebend verlassen zu können.“

© Pixabay
© anaterate – https://pixabay.com/de/osterhase-schokohase-schokolade-3223851/

„Leb wohl, kleiner feiner Wicht!“
Requiem für deutsche Kinder und Eltern!

Bleibt nur noch die Frage an uns, die Eltern und Omas/Opas österreichischer Familien, was wir zu alledem sagen … und zu tun gedenken! Ich für meinen Teil werde mich wehren … mit aller Kraft … mit Haut und Haaren … gegen dieses unfassbare Verbrechen gegenüber Volk, Tradition und Glauben … gegen diesen dahinschleichenden Mord an unserer Gesellschaft und ihrer Wertewelt:

 Genozid made in Germany!

© Privat
© Privat

Die Verantwortlichen der Politik sind spätestens jetzt zu klarer Stellungnahme gefordert … und zu Maßnahmen, die eine nur im Ansatz ähnliche Katastrophe in unserer Heimat verhindern … und bereits im Keim ersticken! Man kann ein Volk nämlich auch dadurch umbringen, indem man ihm seine Traditionen und Bräuche, Sprache und Kultur, raubt. So, wie es schon im Deutschland von heute traurige Tatsache ist.

________________________________________________________________

QUELLE/KONTAKT:

 Walter Widemair
Josef-Fräß-Ehrfeldstr. 4
9754 Steinfeld

Telefonkontakt: 0650/2044 244

E-Mail: 22011958ww@gmx.at