© Privat
Dieses Portal wird gesponsert von:

ist seit ca. vier Tagen „Momo“, ein Traumkaterchen, das bei einer lierliebenden Steinfelder Familie ein wunderbares Daheim finden konnte. Dementsprechend gedrückt ist die Stimmung bei allen, die den zauberhaften Schmusekerl seit mehreren Jahren schon in ihr Herz geschlossen haben. Unerklärbar ist für die Familie, wie der ansonsten gegenüber fremden Personen auffallend scheue Momo plötzlich fort sein konnte … wie in Luft aufgelöst! Mehrfaches Suchen, sogar nachts, nützte bislang nichts, und so scheint man die Hoffnung wohl fast schon aufgegeben zu haben, ihn wiederfinden zu können.

© Privat

 

Darum bittet die Familie uns alle,
… die Augen offen zu halten, um den anschmiegsamen Weggefährten vielleicht doch noch irgendwo auffinden zu können … was wohl weit schöner wäre als jedes österliche Geschenk. 
Wir halten alle ganz ganz fest die Daumen, dass dieses kleine Wunder wahr werden darf.

P. S.
Ein Hinweis sei trotz aller Wehmut noch gegeben: anscheinend – und das Gerücht kursiert schon seit Wochen in ganz Kärnten – 
soll es vermehrt unbekannte Personen geben, die in mehreren Gemeinden beim auffälligen Fotografieren diverser Örtlichkeiten beobachtet bzw. gesichtet wurden. Umso mehr heißt es auch hier: Augen auf und sofort Meldung machen, sollte jemand eine vergleichbare Beobachtung machen oder einen Verdacht hegen.

Vielen herzlichen Dank!!!

 

Kontakt zur Steinfelder Familie:
Tel.: 0660/2599637

oder auch:

QUELLE/KONTAKT:
Walter Widemair
Josef-Fräß-Ehrfeldstraße 4
9754 Steinfeld

E-Mail: 22011958ww@gmx.at
Telefonkontakt: +43 – 650/2044 244