Dieses Portal wird gesponsert von:

In der Zeit rund um Weihnachten und Silvester fallen zu Hause mehr Abfälle an. Der AWV Westkärnten über die richtige Abfalltrennung und Müllvermeidung beim Schenken.

Es glitzert bunt, es glänzt golden, es raschelt verheißungsvoll, die Augen leuchten. Wunderschön sieht so ein aufwendig verpacktes Geschenk aus, die zierende Hülle ist jedoch nur für den Moment gemacht. Kurz darauf landet die ganze Pracht im Mülleimer und ist ein Fall für den Entsorger. Mit kreativem Blick, etwas Geschick und Humor lassen sich Präsente auch ohne zusätzlichen „Verpackungsmüll“ schön verpacken, sodass Augen strahlen werden. Nachhaltigkeit ist in aller Munde und mittlerweile ein gern verwendetes Verkaufsargument. Legen wir sie heuer doch auch einfach unter den Weihnachtsbaum.

Verpackungskünstler. Der Klassiker: Vorhandenes Papier, Schleifen, Bänder, Boxen oder Kisten wiederverwenden. Auch mit Stoffresten oder alten Kleidungsstücken, schönen Magazin- oder Prospektseiten lassen sich Geschenke schön verhüllen und aus Altpapier werden Faltschachteln oder Sackerln. Mit wenigen Handgriffen und etwas Deko werden Gläser und Vasen, Dosen oder Kartons schon vor dem Auspacken zum Hingucker und mit einem Schal, Tuch oder Shirt, Handschuhen oder Socken ist bereits die Verpackung ein Geschenk.

Geschenke mit Sinn. Zum nachhaltig Freude machen zählt auch die Auswahl des Geschenks. Unsere Top-Tipps dazu:

  1. Wähle etwas, das wirklich gebraucht wird, als Geschenk aus.
  2. Mach Dir das ganze Jahr über Notizen über mögliche Geschenke.
  3. Verzichte darauf, staubfangenden Verlegenheitskram zu schenken.
  4. Schenk lieber gemeinsame Zeit oder gemeinsame Aktivitäten.
  5. Achte auf Qualität statt Quantität.
  6. Achte auf Materialien, Herkunft und Qualität bei Textilien, Kosmetik, Holzprodukten, Spielzeug, Lebensmitteln & Co.
  7. Schenk‘ Dinge, die Du in der Region bekommst oder Gutscheine örtlicher Shops und Dienstleister.
  8. Hab Mut zu Second Hand. Gebrauchtes muss nicht weniger wert sein.

Restlos genießen. Zu Weihnachten wird zwar gern geschlemmt, trotzdem bleibt oft etwas über oder wird gar zu viel eingekauft. Leider landen immer noch viel zu viele genießbare Lebensmittel einfach im Abfall – ein bedenkliches Wohlstandsproblem. Eine gut abgeschmeckte Einkaufs- und Speisenplanung, garniert mit möglichen Ideen zur gleichzeitigen Restl-Verwertung und abgerundet mit dem Gedanken, Reste nicht wegzuwerfen sondern einzufrieren oder zu verschenken sorgen für ein restlos schönes Fest.

Gerade zu Weihnachten lassen Lebensmittelabfälle einen bitteren Nachgeschmack über. Ein überlegter Einkauf verhindert das © AWV Westkärnten
Gerade zu Weihnachten lassen Lebensmittelabfälle einen bitteren Nachgeschmack über. Ein überlegter Einkauf verhindert das © AWV Westkärnten

Die Reste vom Feste. Verpackungen werden in Österreich getrennt gesammelt, unterteilt in Leicht-/Kunststoffverpackungen, Metallverpackungen, Weiß- und Buntglas, Papier und Karton. In die Hausmülltonne kommt dann nur mehr der ‚Rest‘, wie z. B. Taschentücher, Servietten, verschmutztes Papier, kaputte Deko etc. Alles andere wäre verschwendetes Geld, da man für die Verpackungsentsorgung bereits beim Produktkauf zahlt.

Elektronik. Unter den alljährlichen Geschenke-Klassikern: Elektronische Geräte, Spielzeuge und Alltagsgegenstände, Mobiltelefon & Co. Danach wird Altes oft ausgemustert. Kaputte Elektrogeräte, Batterien, Akkus und Lithium-Akkus bitte ins örtliche Sammelzentrum bringen, sofern man nichts mehr reparieren (lassen) kann. Funktionsfähige Geräte verschenken, spenden oder verkaufen.

 

ABFALLTRENNUNG ZU WEIHNACHTEN

 VERPACKUNGEN
Gelbe Tonne / Gelber Sack: Kunststoff- und Kunststoffverbundverpackungen
Blaue Tonne: Metallverpackungen
Rote Tonne – Altpapier: unverschmutztes Papier und Kartons
Weiß- und Buntglas-Container: Glasverpackungen, Einwegflaschen, Gläser von Lebensmitteln, Medikamenten, Kosmetika

 

BIOABFALL
Kompostanlage, -haufen, Biotonne: Christbaum, welke Zweige, Gestecke, Adventkränze, verdorbene Lebensmittel)

RESTMÜLL
Taschentücher, verschmutztes Papier, Kohleasche, Kerzenreste, kaputte Christbaumkugeln, …

ALTSTOFFSAMMELZENTRUM
Problemstoffe: Spiritus und Brennpasten
ÖLI-Eimer: Speisefette und -öle
Elektroaltgeräte, Batterien, Akkus: Lichterketten, elektronische Deko, Batterien, Akkus, Lithiumakkus

Abfallwirtschaftsverband Westkärnten
Kühwegboden 13
9620 Hermagor-Pressegger See
office@awvwestkaernten.at
www.awvwestkaernten.at

MüllApp – Infos zu Müllabfuhrterminen: www.muellapp.com
Reparaturführer Kärnten: www.reparaturfuehrer.at/kaernten