Seitenblicke

Daniela Schelch ist KEM Managerin des Jahres 2021

Wieser_Banner - banner content

Für ihr Engagement in der Klima- und Energiemodellregion (KEM) „Karnische Energie“ und als Managerin der Kärntner Tourismus-KEM „Nassfeld-Pressegger See/Lesachtal/Weissensee“ wurde Daniela Schelch diese Auszeichnung verliehen.

Die Abkürzung KEM steht für Klima und Energiemodellregionen und ist ein österreichweites Netzwerk für Klimaschutz. Es geht darum die lokalen Ressourcen mit erneuerbaren Energien optimal zu nutzen und die klimapolitischen Zielsetzungen der Bundesregierung auf regionaler und lokaler Ebene zu verankern. In den 105 Klima- und Energie-Modellregionen wird in 950 Gemeinden in ganz Österreich die Energie- und Mobilitätswende vorangetrieben.

Seit 2019 managt Daniela Schelch außerdem, als eine von zwei KEM Tourismus Regionen, die Region Weißensee. Hier liegt der Schwerpunkt auf den nachhaltigen Tourismus. Ziel ist es die Lebensqualität der Menschen zu erhöhen und dadurch die „Willkommenskultur“ für die Gäste zu stärken.

Die KEM arbeitet seit 2016 an vielen Projekten. Schwerpunkte sind hierbei sanfte Mobilität, nachhaltige Ressourcennutzung, regionale Produkte und Bewusstseinsbildung für die Bevölkerung. Ein sehr erfolgreiches Projekt ist das E-Car-Sharing „FReD. Begonnen mit zwei Autos hat das Projekt, dass mittlerweile aus elf Fahrzeugen besteht, sich erfolgreich in der Region Hermagor, Weissensee, Villach und Klagenfurt Land durchgesetzt. Das Projekt wird vom Autohaus Patterer und von dem Verein energie:autark weitergeführt. Mit Partnerbetrieben in der Region, in Unterkärnten und außerhalb Kärntens, wächst das Projekt und wird stetig weiterentwickelt. Buchbar sind die Autos über eine App.

Weitere Projekte wie „Ein Tal fährt Rad“, ein Upcycling Wettbewerb und eine Kooperation mit der Fahrschule Brunner werden von der KEM Managerin umgesetzt. Bei „Ein Tal fährt Rad“ werden die schönsten Rad-Rastorte entlang der Gail er-radelt. Beim Upcycling Wettbewerb geht es darum, kaputte oder nutzlose Gegenstände wieder attraktiv zu gestalten. Ziel des Projektes ist die Ressourcenschonung. Bei der Kooperation mit der Fahrschule Brunner haben FahrschülerInnen die Möglichkeit 1 Stunde mit dem „FReD“ Auto zu fahren. Dabei lernen FahrschülerInnen ein Elektroauto und das Konzept des Car-Sharings kennen.

Weitere Projekte sind auf der Website www.karnische-energie.at zu finden.

Kontakt:

Klima- und Energiemodellregion (KEM)
Karnische Energie
Hauptstraße 44
Mail: daniela.schelch@region-hermagor.at
Tel.: +43 664 889 418 00

Video & Text: B-Network Creativomedia

Video:  Interview mit der oesterreichischen KEM Managerin des Jahres

Video:  Interview mit der oesterreichischen KEM Managerin des Jahres

Verwandte Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button